Champions League Messi entzückt Barcelona mit drei Toren

Lionel Messi hat den FC Barcelona mit drei Treffern zum erwarteten Auftaktsieg in der Champions Leauge geführt. Der argentinische Fußballheld erzielte am Dienstagabend beim 4:0 (1:0) gegen PSV Eindhoven per Freistoß in der 32. Minute das erste Saisontor in der Fußball-Königsklasse. Nach dem Treffer von Ousmane Dembelé (75. Minute) erhöhte Messi (77./87.) mit zwei weiteren Treffern im heimischen Camp Nou noch zum Endstand.

In der Gruppe B musste sich Tottenham Hotspur nach zuletzt zwei Niederlagen in der englischen Premier League auch bei Inter Mailand 1:2 (0:0) geschlagen geben. Dem Dänen Christian Eriksen (53.) gelang mit einem abgefälschten Schuss die Führung. Doch Mauro Icardi (85.) mit einer sehenswerten Direktabnahme und Matias Vecino (90.+2) per Kopfball aus kurzer Distanz erzielten noch die späten Tore zum Sieg für Inter.

Weltmeister Umtiti sieht Gelb-Rot

Am zweiten Spieltag empfängt Tottenham am 3. Oktober Barça zum Duell im Londoner Wembleystadion. Fehlen wird den Katalanen dann Weltmeister Samuel Umtiti. Er sah wegen wiederholten Foulspiels gegen Eindhoven die Gelb-Rote Karte (79.).

Die Liga für Reiche und noch Reichere

Die Champions League hat Megaklubs geschaffen, die nur noch gegen andere Megaklubs eine Herausforderung finden. Die Gruppenphase, die heute Abend beginnt, kann man im Prinzip vorspulen und überspringen. Von Martin Schneider mehr...