Borussia Dortmund:Erling Haaland fühlt sich bedrängt

Lesezeit: 3 min

Borussia Dortmund: BVB-Stürmer Erling Haaland

Immer für eine Überraschung gut: Erling Haaland.

(Foto: Lars Baron/Getty Images)

Die Klage des Stürmers, der Verein setze ihn unter Druck, kann bei Borussia Dortmund niemand so recht verstehen. Bereitet Haaland seinen Abschied vor - oder will er erst mal mehr Gehalt?

Von Freddie Röckenhaus, Dortmund

Ob es einem passt oder nicht: Erling Haaland sorgt immer für den meisten Gesprächsstoff. Am Freitagabend, nach einem fast schon triumphal starken 5:1-Sieg gegen den Sportclub Freiburg, hätte man in Dortmund ein schönes, langes Wochenende haben können. Aber dann gab Haaland noch seinem Landsmann und guten Bekannten Jan-Aage Fjörtoft ein Interview fürs norwegische Fernsehen. Und beklagte sich am Spielfeldrand, sein Arbeitgeber Borussia Dortmund setze ihn unter Druck.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mandy Mangler
Gesundheit
»Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen«
Streit um Fynn Kliemanns Maskendeals
Wie er euch gefällt
Uwe Tellkamp
"Ich muss mich rechtfertigen dafür, dass ich Deutscher bin"
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Deniz Yücel im SZ-Interview
"Der PEN wird dominiert von einem Haufen Spießern und Knallchargen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB