Bayerns Aufholjagden im EuropapokalAcht magische Minuten in Mailand

Gutes Omen für Porto? Elfmal schaffte es der FC Bayern, nach einer Hinspiel-Niederlage weiterzukommen. Einen Zwei-Tore-Rückstand holten die Münchner aber nur einmal auf.

Von Korbinian Eisenberger und Martin Schneider

1966/67: Pokalsieger-Viertelfinale gegen Rapid Wien

Natürlich hat Gerd Müller (Mitte) den FC Bayern zum ersten Mal gerettet. 1967 wars, als die Münchner zum ersten Mal einen Hinspiel-Rückstand drehten. Das erste Spiel verloren unter anderem Franz Beckenbauer und Sepp Maier im Wiener Praterstadion mit 1:0 gegen den SK Rapid. Das Rückspiel im Viertelfinale des Europapokals der Pokalsieger fand damals noch im Grünwalder Stadion statt. In der 59. Minute glich Rainer Ohlhauser aus, in der Verlängerung (106. Minute) müllerte dann der Gerd den FC Bayern weiter. Am Ende gewannen die Roten zum ersten und einzigen Mal diesen Wettbewerb.

Bild: imago sportfotodienst 20. April 2015, 17:312015-04-20 17:31:40 © sz.de