5:4 gegen Leipzig, 13. Mai 2017, Linksschuss nach Solo

Zwischen 2013 und 2017 traf Arjen Robben mehrfach für den FC Bayern, viele wichtige Tore waren dabei, aber das eigentlich unwichtige Tor gegen Leipzig steht vielleicht mehr für Arjen Robben als viele andere. Es läuft der 33. Spieltag der Bundesliga-Saison, Bayern ist bereits Meister, es geht um nichts mehr, aber beim neuen Rivalen liegt der FC Bayern erst 1:3 und dann 2:4 hinten. Bis zur 84. Minute. Dann bereitet Robben ein Tor von Robert Lewandowski vor (eine seltene Kombination), in der 91. Minute macht David Alaba das 4:4 und in der 95. Minute setzt Robben zu einem Solo über den halben Platz an und schießt das 5:4. Dass RB ein halbwegs ordentliches Bayern-Trauma weg hat, liegt zuvorderst an diesem Spiel.

Bild: Bongarts/Getty Images 5. Juli 2019, 12:462019-07-05 12:46:42 © Sz.de/jki