bedeckt München
vgwortpixel

1899 Hoffenheim beim FC Bayern:Demirbay, der Zaubertorschütze

Bayern Muenchen v TSG 1899 Hoffenheim - Bundesliga

Ruhig am Ball, gute Übersicht, unermüdlich im Stören des Gegners: Der Hoffenheimer Kerem Demirbay, hier im Zweikampf mit Mats Hummels.

(Foto: Matthias Hangst/Getty Images)

Beim FC Bayern gelingt Hoffenheims Kerem Demirbay ein spektakulärer Treffer - ob dieser hilft, eine unangenehme alte Geschichte vergessen zu machen?

Für Kerem Demirbay sind das bewegte Tage. Gerade hatte er aus dem Fachmagazin kicker erfahren, dass die Entscheidung gefallen sei und er nun für die türkische Nationalmannschaft spiele. So erklärte es der Mittelfeldspieler jedenfalls in der Münchner Arena. Und fügte hinzu: Die ganze Sache sei "eine Ehre für mich. Aber entschieden ist noch nichts." Mehr wollte er über diese skurrile Geschichte nicht sagen.

Sein Verein TSG Hoffenheim hatte zuletzt im Internet eine Liste mit Nationalspielern veröffentlicht, die nun für ihre Länder unterwegs seien. Darunter: Kerem Demirbay, für die Türkei am 12. November gegen Kosovo. Problem: Demirbay hat gar keinen türkischen Pass. Der 22-Jährige hat wohl eine Anfrage vom türkischen Verband erhalten, schließlich soll seine Mutter über die deutsche und türkische Staatsbürgerschaft verfügen und sein Vater nur über die türkische. Für den Filius einen Pass zu besorgen, dürfte also eine Formalie sein. Wenn er denn möchte.

Warum die Türken Kerem Demirbay gerne in ihrer Auswahl sehen würden, zeigte der in München. Ruhig am Ball, gute Übersicht, unermüdlich im Stören des Gegners. Er war wie zuletzt häufiger ein Garant für einen selbstbewussten, technisch guten Auftritt seiner Mannschaft, die nach dem am Ende glücklichen 1:1 beim Tabellenführer weiterhin in der Bundesliga ungeschlagen ist. Auch, weil Demirbay nach einer guten Viertelstunde ein Zaubertor gelang.

"Und so habe ich den Ball mit links reingeknallt"

Hinten hatte er noch selbst das Pressing des FC Bayern überspielt, den eigenen Angriff eingeleitet, der wenig später vorne bei Nadiem Amiri ankam. Weil dieser von den Münchnern überhaupt nicht behelligt wurde, konnte Amiri auf den heraneilenden Demirbay warten. "Nadiem spielt ihn überragend rein, und so habe ich den Ball mit links reingeknallt", beschrieb der Torschütze. Die Kugel steckte links oben im Winkel. 1:0. Beim großen FC Bayern.

Bundesliga Hummels soll alles erledigen Bilder
FC Bayern Einzelkritik

Hummels soll alles erledigen

Der Nationalspieler muss sich um Abwehr, Spielaufbau und Torschüsse kümmern, während Boateng und Bernat in der Pause wohl einen starken Kaffee trinken. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Der Hoffenheimer Plan war in diesem Moment perfekt aufgegangen. Trainer Julian Nagelsmann sollte später erklären: "Bayern München ist mit Ball die wohl gefährlichste Mannschaft in Europa. Entweder verteidigst du dagegen hinten mit Mann und Maus. Oder du versuchst, hoch zu pressen und schnell selbst in Ballbesitz zu kommen." Nagelsmann entschied sich zunächst für Letzteres und brachte damit die Münchner mehr in Bedrängnis, als es ihnen lieb war. Der Hoffenheimer Mut führte zu einem offenen Spiel. Allerdings nur 30 Minuten lang.