bedeckt München
vgwortpixel

1860 München:"Hasan zahlt alles!"

03 11 2018 Fussball 3 Liga 2018 2019 14 Spieltag Preußen Münster TSV 1860 München im Preußen; 1860-Theater

"Auch Hasans Welpen werden den Klub nicht verkaufen, sollten sie eines Tages die Nächsten in der Erbfolge sein": Die sogenannten 1860-Verantwortlichen planen die Zukunft - Präsident Robert Reisinger (rechts) und sein Vize Hans Sitzberger...

(Foto: Cathrin Müller/imago/MIS)

Was ist bei 1860 wirklich los? Der SZ liegt nun endlich das Protokoll der sagenumwobenen Aufsichtsratssitzung nach dem Rücktritt von Daniel Bierofka vor.

Wir befinden uns im Jahre 2020 n.Chr. Ganz Fußball-Deutschland ist von der Winterpause gelähmt... Ganz Fußball-Deutschland? Nein! Ein von unbeugsamen Romantikern und Geschäftsleuten besetzter Verein an der Grünwalder Straße hört nicht auf, jedem Eindringling, der eine andere Meinung hat, Widerstand zu leisten. Bereits Anfang November hatte Trainer Daniel Bierofka keine Lust mehr auf seinen Job beim Fußball-Drittligisten TSV 1860 München und flüchtete, die Wandlung von Darlehen des Investors Hasan Ismaik in Genussscheine stand aus, um die Insolvenz zu verhindern, und in kürzester Zeit zauberte der Klub Michael Köllner als neuen Trainer aus dem Hut. Die darauf folgende Aufsichtsratssitzung mit Gästen, in der Köllner sich vorstellte, hat die SZ exklusiv, illegal und fiktiv mitprotokolliert.

Es treten auf:

Michael Scharold, Geschäftsführer Finanzen an der Grünwalder Straße.

Robert Reisinger, Präsident des TSV 1860 München und Freund des sogenannten Konsolidierungskurses.

Hans Sitzberger, Vize-Präsident beim TSV 1860 München und Betreiber der AHD Sitzberger GmbH, die unter anderem Straßenreinigungsdienste anbietet.

Thomas Heigl, Vorstand beim Versicherer Die Bayerische, Hauptsponsor bei 1860 und Namensrechteinhaber im Grünwalder Stadion ("Die Bayerische Haupttribüne") sowie am Nachwuchsleistungszentrum ("Die Bayerische Junglöwen").

Karl-Christian Bay: Unternehmensberater. Ehrenamtlich tätig bei 1860, sitzt für die Vereinsvertreter im Aufsichtsrat und hilft immer dann, wenn andere auf sein umfassendes Wissen angewiesen sind.

Saki Stimoniaris: Betriebsratsvorsitzender bei MAN, nebenbei aktiv als Lebensabschnittskumpel von 1860-Mehrheitsgesellschafter Hasan Ismaik und dessen Mann im Aufsichtsrat. Hat sich vergeblich für das Amt des Präsidenten beworben.

Anthony Power: Ismaiks rätselhafter starker Mann an der Grünwalder Straße. Geht gerne ins Fitnessstudio. Außerdem Geschäftsführer der Merchandising-Firma bei 1860, die zu 100 Prozent Ismaik gehört.

Michael Köllner: Fußballtrainer mit interessantem Dialekt aus der Oberpfalz.

Vorhang auf Scharold: Verehrte Herren, als Geschäftsführer Ihres gemeinsamen Unternehmens heiße ich Sie herzlich willkommen! Wie Sie alle wissen, haben wir einen neuen Trainer, der sich heute...

Stimoniaris: (ruft dazwischen) Daniel Bierofka war ein echter Löwe! Der letzte echte Löwe, der letzte echte Grünwalder! Und was sind wir Löwen alle? Echte Grünwalder! Der Biero hätte ein zweiter Jürgen Klopp werden können, er war fast schon ein zweiter Jürgen Klopp, aber er wurde weggeekelt! Der Hasan war traurig, sehr, sehr traurig. Er sagt: 1860 ist wie die DDR.

Reisinger: (grinst) Die DDR hätte der Bierofka aber nicht verlassen dürfen.

Scharold: Wir bitten also nun Herrn Köllner, sich vorzustellen.

Köllner: Wouboudouwoubou. Boudou. Bou, woudou.

Reisinger: Hä?

Scharold: Er sagt wahrscheinlich, dass er sich irre freut, nach Stationen in Herzogöd, wo er geboren wurde, und Weiden, wo er die Klosterschule besuchte, und Nürnberg, wo er zum Trainer reifte, nun endlich in München angekommen zu sein.

Stimoniaris: Ja sicherlich, aber ich sehe das anders. Völlig anders! Sechzig muss wieder in die Bundesliga und ein Derby...

Köllner: Spaaaaß! Ich habe doch noch gar nichts gesagt. War nur eine Oberpfälzisch-Parodie.

Sitzberger: Hehehe, köstlich.

Bay: Ich finde, wir sollten die Vorstellung von Herrn Köllner etwas verschieben und uns erst einmal dem wichtigsten Thema der Tagesordnung widmen, der Wandlung von Darlehen des Gesellschafters Hasan Ismaik in Genussscheine, um eine Strafzahlung an den Deutschen Fußball-Bund...

Sitzberger: (singt) Alle Jahre wieder / wird ge-he-wa-han-delt...

Reisinger: (grinst) Muss ja nicht, Hans. Aber dann sind wir schön pleite.

Köllner: Was sind denn Genussscheine?

Sitzberger: Da leiht man sich Geld und sagt, dass man es zurückzahlt. Das macht man dann aber einfach nicht. Weil man irgendwie doch nicht muss. Hehehe!