1. Preis in der Kategorie "Orte über dem Nebel": Maringá in Brasilien, von Ricardo Matiello

"Ich habe mal ein Foto gesehen, das von einem Flugzeug aus gemacht worden war: Es zeigte ein Stadtzentrum, das unter dichtem Nebel verschwand - nur die Spitzen der Gebäude waren zu sehen. Seitdem wollte ich auch unbedingt so ein Foto machen, aber von meiner eigenen Stadt Maringá", erklärt Matiello. Sein Problem dabei: In Maringá ist es meist heiß und sonnig, Nebel hat da Seltenheitswert. Als doch eines Morgens der Himmel verhüllt war, fuhr der Fotograf noch schnell seine Tochter zur Schule und versuchte dann sein Glück bei der Kathedrale: Er ließ die Drohne aufsteigen, bis sie im Nebel verschwand, und holte sie dann schnell zurück, weil er sie nicht im Blindflug steuern wollte. "Ich war überrascht, wie schön der Tag über dem Dunst war - und dass ich genau das Foto bekam, dass ich im Kopf hatte."

Bild: Dronestragramer Ricardo Matiello2 15. Juli 2015, 16:272015-07-15 16:27:21 © SZ.de/kaeb/ihe/dd