Hofleben:"Wir wollen den Bauernhof neu definieren"

Hofleben: Heiner und Clara Mayer Kaibitsch haben den Stanglerhof in Völs am Schlern 2012 eröffnet. Sie leben hier mit ihren Kindern, bauen Gemüse an, halten Schafe, Hühner, Gänse.

Heiner und Clara Mayer Kaibitsch haben den Stanglerhof in Völs am Schlern 2012 eröffnet. Sie leben hier mit ihren Kindern, bauen Gemüse an, halten Schafe, Hühner, Gänse.

(Foto: Simon Terzer)

Jazzmusik, experimentelle Küche und Workshops: Zwei Quereinsteiger sind auf einen Bauernhof in Südtirol gezogen - und haben einen Ort der Begegnung geschaffen. Ihr Ziel: Kultur und Landwirtschaft verbinden.

Von Helmut Luther, St. Konstantin

Über Nacht hat es geregnet. Nun dampfen Fichtenstämme und verwitterte Holzzäune in der Morgensonne. "Macht nichts, dass die Wiese nass ist", sagt Heiner Mayer Kaibitsch und stapft durch das kniehohe Gras auf den Apfelbaum zu, der hier, auf der Wiese unter dem Stanglerhof, wächst. Hangabwärts spitzt zwischen einer Waldschneise das St. Konstantin-Kirchlein mit seinem barocken Zwiebelturm hervor. Im Hintergrund erhebt sich das Schlernmassiv, grau und nebelverhangen. Zurück beim Hof drückt der Bauer dem Besucher einige Äpfel sowie rotgelbe Blüten der Kapuzinerkresse in die Hände, die er unterwegs in einem Beet abgerupft hat. "Die Kresse verwenden wir für Salate und Brotaufstriche, du kannst sie roh essen!" Dass er jetzt nasse Füße hat: Irgendwie passt das zu Mayer Kaibitsch und dem Stanglerhof.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
RegierungserklâÄ°rung in der Hamburgischen B¸rgerschaft
Bundesregierung
Die heikle Suche nach dem richtigen Personal
Patientenrückgang in Kliniken
Corona-Politik
Es reicht mit der falschen Rücksichtnahme
Achtung: einmalige Nutzung für Interview in GES, Online Inklusive: Dr. Heidi Kastner, Psychiaterin.
Psychologie
"Dummheit hat Hochkonjunktur!"
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Sarah Hallmann, Berlin
Schwerpunkt Wohnen
Braucht's wirklich so viel Küche?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB