bedeckt München 20°

Aufhebung Reisewarnung:Wie geht's weiter mit dem Urlaub?

Malediven

Die Malediven - für viele ein Traumziel.

(Foto: dpa)

Die seit Monaten gültige pauschale Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für 160 Länder soll bald aufgehoben werden. Was ändert sich dadurch? In welche Länder kann man womöglich bald wieder reisen?

Von Hans Gasser

Wenn Ingo Lies sagt: "Es ist ein schmaler Grat", dann meint er damit zurzeit nicht als Erstes, dass seine Gäste am Rand des Ngorongoro-Kraters in Tansania stehen und auf Zebras, Gnus und Löwen schauen. Er meint mit Gratwanderung, dass er eine solche Reise zurzeit überhaupt anbietet und durchführt: Abflug 19. September, Rückkehr 3. Oktober. "Serengeti Deluxe". Auf der Webseite des Reiseveranstalters Chamäleon Reisen, den Ingo Lies vor 24 Jahren gegründet hat, stehen noch jede Menge anderer Reisen, nicht nur nach Tansania, sondern auch nach Namibia und Kenia, die alle zwischen Ende September und Mitte Oktober stattfinden sollen - und das, obwohl das Auswärtige Amt (AA) vor Reisen in diese Länder warnt - so, wie es überhaupt immer noch pauschal vor Reisen in 160 Länder weltweit warnt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Werner Zorn
Geschichte
Wie das Internet nach China kam
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Ethnic Ainu people thank nature in ritual in northern Japan Ethnic Ainu people bring marimo moss bal
Ethnologie
Der lange Weg zur Würde
Zur SZ-Startseite