Design-VisionSo schön könnte der deutsche Reisepass sein

Der Reisepass ist Deutschlands Visitenkarte an den Grenzen, doch optisch leider gähnend langweilig. Wir hätten da einen Vorschlag, liebe Bundesdruckerei!

Bildmontagen: Jessy Asmus, Autorin: Katja Schnitzler

Nicht röhrend, nein völlig gelassen steht dieser prachtvolle Hirsch auf dem Deckblatt des Reisepasses, während der Bundesadler abhebt, um die Welt zu entdecken. Sollte er auf offiziellen Wegen wandeln, statt selbst zu fliegen, stünden ihm mit dem deutschen Pass so viele Länder visumsfrei offen wie mit fast keinem anderen Pass: In 188 Länder können deutsche Staatsbürger ohne Visum einreisen. Damit liegt Deutschland im aktuellen Passport-Index der Beratungsfirma Henley & Partners und der International Air Transport Association (Iata) hinter Japan und Singapur auf dem dritten Platz. Höchste Zeit also, dieses Dokument deutscher Reisefreiheit zu würdigen - und endlich ansprechender zu gestalten, von vorne bis hinten.

SZ.de hat den deutschen Pass komplett überarbeitet, die Bundesdruckerei muss die Vorlage eigentlich nur noch übernehmen ...

Bild: Illustration Jessy Asmus 24. Januar 2019, 05:222019-01-24 05:22:31 © SZ.de/edi/sks