bedeckt München

Lego-Wettbewerb:Sehenswürdige Steine

Eine gute Beschäftigung für die Ferien: Baut euer Traum-Reiseziel. Hier wurde es der Central Park in New York.

(Foto: Legoland Deutschland)

Legoland hat dazu aufgerufen, im Lockdown Traum-Reiseziele nachzubauen. Etwas haben alle Modelle gemeinsam.

Von Stefan Fischer

Das Meer. Die meisten Menschen träumen vom Meer, wenn sie sich einen Urlaub ausmalen. Karibisch, adriatisch, atlantisch, da sind die Geschmäcker verschieden. Aber eine Badebucht mit einem schönen Strand und freiem Blick übers Wasser und seine Wellen bis hinaus zum Horizont ist für viele der Inbegriff erholsamer Ferien. Selbst die Minderheit, die es statt ans Meer in die Berge zieht, will auf Gewässer nicht verzichten, auf einen See oder Gebirgsbach.

Viele blaue Bausteine und -platten sind deshalb an- und ineinandergesteckt worden von den Teilnehmern eines Bauwettbewerbs, den die Legoland Deutschland Resorts ausgerufen haben. Der Auftrag lautete: Baut euer Traum-Reiseziel! In den Wochen nach Weihnachten, wenn viele Familien gewöhnlich ihren nächsten Sommerurlaub buchen, haben Dutzende von ihnen stattdessen ihre Erinnerungen an zurückliegende Reisen aktiviert und sie, statt wehmütig zu werden, kreativ genutzt.

Ganze Hobbykeller sind freigeräumt worden, um Platz zu schaffen für die Errichtung von Ferienwelten im Miniaturformat. Hotels wurden gebaut und Brücken konstruiert, Berge aufgetürmt, Seilbahnen errichtet. Sand wurde aufgeschüttet, Wälder gepflanzt. Und vor allem wurden die meisten Szenerien gehörig geflutet - ein Urlaub ohne Badespaß ist für die meisten nun einmal kein Urlaub. Aber auch Fun-Parks sind auf diese Weise entstanden, mit abenteuerlichen Rutschen, dazu Kopien von Venedig und New York.

Natürlich ist das Ganze eine Werbeaktion, dient der Kundenpflege und -gewinnung. Es ist aber weit mehr als das: Sowohl die Teilnehmer an dem Wettbewerb als auch jene, die lediglich abgestimmt haben über die Ferienwelten, haben sich für diese Zeit fortgeträumt aus der Pandemie und dem Lockdown. An Orte, an die sie endlich zurückkehren wollen oder die sie längst einmal kennenlernen möchten. Orte, an denen sie womöglich die besten Wochen der letzten Jahre verbracht haben.

Anders als bei den erz-öden Dia-Abenden früherer Jahrzehnte, bei denen einen die Nachbarn gelangweilt haben mit unscharfen Fotos und wirren Geschichten über ihren letzten Urlaub, findet sich in den Lego-Feriendomizilen jeder wieder. Und kann mithilfe der eigenen Fantasie die Wellen surfen, Felsen erklettern oder auf Ponys reiten. Ins Finale haben es 20 Teams geschafft, die nun eine zweite Szenerie bauen, eine Fantasiewelt. Eine Abstimmung darüber bestimmt den Sieger. Eines ist vorweg klar: Auch in einer irrealen Fantasiewelt wäre man jetzt lieber.

© SZ/mai
Zur SZ-Startseite

SZ PlusReiseziele 2021
:Die große Sehnsucht

Wo wollen wir in diesem Jahr Urlaub machen? SZ-Autorinnen und -Autoren schreiben über magische Orte, die sie besuchen wollen, wenn es endlich wieder geht. Eine Auswahl voller Vorfreude.

Lesen Sie mehr zum Thema