Eines der seltsamsten Ziele der "Ugly Tour" ist am Karmelitermarkt das "Haus der Zeit" mit seiner wilden Pastell-Fassade. Obwohl diese auf den ersten Blick den Anschein erweckt, sie stamme aus dem 19. Jahrhundert, ist das Haus in den 1980er Jahren von einem Glücksspiel-König erbaut worden. Die nackten Frauenkörper auf der Fassade stellten angeblich Geliebte des Bauherrn dar, erklärt Guide Quinn. Die Gesichter der Damen blieben leer, wohl das einzig Dezente an dieser Fassade.

Bild: Cosima Weiske 28. Januar 2016, 09:092016-01-28 09:09:42 © SZ.de/kaeb/dd