bedeckt München 18°

Deutsche Bahn:Lichtspiele und neue Sitze - der neue ICE 4 von innen

350 Meter lang, 830 Sitzplätze und so manche Neuerung für die Passagiere: Bilder von der nächsten Generation des Hochgeschwindigkeitszugs.

12 Bilder

Vorstellung des neuen ICE 4 der Deutschen Bahn

Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

1 / 12

Heute präsentiert die Deutsche Bahn ihren neuen Zug in Berlin der Öffentlichkeit - ein Anlass für Lobhudelei, etwa von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt: Er nennt den ICE 4 das "modernste und kundenfreundlichste Upgrade für den Hochgeschwindigkeitsverkehr". Die meisten Fahrgäste müssen sich zwar noch etwas gedulden, bis sie seine Worte überprüfen können - der Regelbetrieb startet erst nach 14-monatiger Testphase im Dezember 2017. Ein Blick in den neuen ICE ist aber schon jetzt möglich.

ICE 4 - Baureihe 412

Quelle: Deutsche Bahn

2 / 12

Ein Großraumabteil der neuen Baureihe: Digitale Anzeigemonitore mit Fahrgastinformationen sollen durch ihre Größe eine gute Lesbarkeit von allen Plätzen aus garantieren.

Hier ebenfalls zu sehen: Gepäckregale zwischen den Sitzgruppen.

ICE 4 Deutsche Bahn

Quelle: AFP

3 / 12

Alle Abteile bekommen ein neues Lichtkonzept: Die Palette von changiert von Blau ...

-

Quelle: AFP

4 / 12

... bis Rot. Farbe und Intensität sollen sich der Tageszeit anpassen.

ICE 4 - Baureihe 412

Quelle: Deutsche Bahn

5 / 12

Panoramafenster ermöglichen einen besonders weiten Blick. Die ergonomischen Sitze sollen zugleich bequemer und platzsparender sein. Die Platznummern sind direkt an den Lehnen angebracht.

ICE 4 - Baureihe 412

Quelle: Deutsche Bahn

6 / 12

Neu ist die Ausstattung für Rollstuhlfahrer. In einem Großraumwagen wie diesem ist für sie ein breiterer Gang angelegt, der auch das Wenden ermöglicht. Die Tische an den Stellplätzen für Rollstühle sind zudem höhenverstellbar.

ICE 4 - Baureihe 412

Quelle: Deutsche Bahn

7 / 12

Die Bordrestaurants haben ebenfalls ein neues Design bekommen.

ICE 4 - Baureihe 412

Quelle: Deutsche Bahn

8 / 12

In gläsernen Theken im Bistro-Bereich wird das Angebot präsentiert.

ICE 4 - Baureihe 412

Quelle: Deutsche Bahn

9 / 12

Die Familienbereiche im ICE 4 erkennt man auf den ersten Blick: Sie sind deutlich farbenfroher als die übrigen Abteile.

ICE 4 - Baureihe 412

Quelle: Deutsche Bahn

10 / 12

Wesentlich dezenter wird es in der 1. Klasse, hier die Gepäckregale im teuersten Abteil.

ICE 4 - Baureihe 412

Quelle: Deutsche Bahn

11 / 12

Dort fallen wie immer nicht nur die Aufbewahrungsmöglichkeiten, sondern auch die Sitzgelegenheiten großzügiger aus. Die Ledersitze der 1. Klasse im ICE 4 sind außerdem mit integrierten Leselampen versehen.

ICE 4 auf dem Weg an die Isar

Quelle: Deutsche Bahn

12 / 12

Der ICE 4 kann bis zu 250 Kilometer pro Stunde zurücklegen. Der zwölfteilige Zug ist 346 Meter lang und hat 830 Sitzplätze, davon 205 in der 1. und 625 in der 2. Klasse.

Weitere Details zum neuen Zug - etwa zu den Klimaanlagen und zur erstmals im ICE möglichen Fahrradmitnahme - finden sich hier im Faktencheck.

© SZ.de/dpa/AFP/ihe/kaeb/sks
Zur SZ-Startseite