Lothar Wieler:Er kann es nicht mehr ertragen

Lesezeit: 3 min

Screenshot: YouTube.com/FreistaatSachsen

Lothar Wieler war der Mann, der Infektionszahlen präsentierte, Hochrechnungen vorlegte und dabei zurückhaltend blieb - bis jetzt.

(Foto: YouTube.com/FreistaatSachsen)

Seit Beginn der Pandemie referiert der Chef des Robert-Koch-Instituts Zahlen, erklärt geduldig, mahnt. Jetzt findet Wieler drastische Worte. Was ist passiert?

Von Henrike Roßbach, Berlin

Lothar Wieler beginnt die Online-Diskussion mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) am Mittwochabend mit einer Untertreibung. "Ich werde einen Vortrag halten", sagt er und klickt sich durch die ersten Seiten seiner Präsentation. Einen Tag später wird der Hashtag #DankeWieler die Twitter-Charts anführen, Zehntausende werden alleine auf Youtube das offizielle Video von Wielers Auftritt angeklickt haben, plus all die großflächig über das Internet verstreuten Best-of-Schnipsel. Was ist passiert?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kueche praktisch
Essen und Trinken
»So breite Schubladen wie möglich«
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Sexualität
"Slow Sex hat etwas sehr Meditatives"
Liebe und Beziehung
Der Schmerz, der die Partnerschaft belastet
Young fitness couple running in urban area; alles liebe
Partnerschaft
"Sport kann Zeit sein, die man ganz bewusst miteinander verbringt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB