2016 gründete Macron "En Marche!" ("In Bewegung"). Ein Zusammenschluss, der nicht Partei genannt werden will - man sieht sich lieber als parteiübergreifendes Bürgerforum. Frankreichs Lage sei "festgefahren", sagt Macron immer wieder. Umso wichtiger ist die Dynamik, die der Name "En Marche!" verheißt: Hauptsache, es bewegt sich was. Macron weigerte sich bei der Vorwahl des linken Lagers mitzumachen. Bei der Präsidentschaftswahl ist er als unabhängiger Kandidat angetreten.

Bild: REUTERS 7. Mai 2017, 20:122017-05-07 20:12:54 © SZ.de/liv/oko/lalse