Debatte um EU-Kandidatur:"Die Ukraine wird immer noch von Korruption zerfressen"

Lesezeit: 6 min

Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij im Gespräch mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.

(Foto: Ukrainian Presidential Press Service/Reuters)

Während Experten noch massive Missstände beklagen, versichert die Ukraine, sie komme im Kampf gegen die Korruption voran. Kann das Land überhaupt bereit sein für den Beitrittsprozess in die EU?

Von Florian Hassel, Kiew

Es sind Tage, in denen die Parlamentarierin Julija Klymenko selten durchatmen kann. Denn für die kommenden Tage hat Klymenko, Vizechefin der liberalen Holos-Fraktion, mit anderen Fraktionsführern und den Vorsitzenden des ukrainischen Parlaments einen Sitzungsmarathon beschlossen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Hausputz vor dem Urlaub
"Beim Saubermachen der eigenen Wohnung sind wir mit uns selbst konfrontiert"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Relaxing moments in a hammock; epression
Liebe und Partnerschaft
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB