Leserdiskussion Imamoğlu gewinnt in Istanbul - ein Zeichen der Hoffnung?

Auf Ekrem Imamoğlu (Mitte), Politiker der säkularen CHP, entfielen 53,7 Prozent der Stimmen, auf den Bewerber der Regierungspartei AKP, Ex-Premier Binali Yıldırım, nur 45,4.

(Foto: AP)

Der Oppositionskandidat Imamoğlu hat die wiederholte Bürgermeisterwahl in Istanbul mit großem Abstand gewonnen. Das Ergebnis ist eine Niederlage für Präsident Erdoğan. Für die Zukunft der Türkei ist diese Wahl ein Hoffnungszeichen, kommentiert SZ-Korrespondentin Christiane Schlötzer.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.