Vor der Landtagswahl:Tiroler Verhältnisse

Lesezeit: 5 min

Vor der Landtagswahl: Feierliche Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach 2022, wo der Wiener Kaffeeobers für Verstimmung sorgte.

Feierliche Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach 2022, wo der Wiener Kaffeeobers für Verstimmung sorgte.

(Foto: Expa; Johann Groder/dpa)

Wiener Kaffeeobers, Felix Mitterer und gefräßige Wölfe: Welche Themen das österreichische Bundesland im Westen einen Monat vor der Wahl wirklich bewegen. Ein nicht ganz ernstgemeintes Lexikon.

Von Dominik Prantl, Innsbruck

Noch einen Monat ist es bis zur vorgezogenen Landtagswahl am 25. September in Tirol. Und natürlich wirft das Ereignis seine Schatten voraus - vor allem deshalb, weil Günther Platter nach 14 Jahren als Landeshauptmann (LH) nicht mehr antreten will. Was bewegt das Land Tirol Wochen jenseits der politischen Großwetterlage vor der Wahl eigentlich, was ist wichtig? Zeit für ein kleines Lexikon zur Vorwahlkampfphase.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Zur SZ-Startseite