Afghanistan:Gute Taliban, böse Taliban

Pakistan und die Taliban

Pakistanische Soldaten und afghanische Taliban sind gemeinsam im Grenzort Torkham in Alarmbereitschaft, um Zwischenfälle zu vermeiden und die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten.

(Foto: dpa/PPI via ZUMA Press Wire)

Pakistan spielt eine wichtige Rolle im Machtkampf um Kabul. Das Land hat bessere Kontakte zu den Islamisten als jeder andere Staat. Welche Folgen hat das für die Region?

Von Arne Perras

Dass sich am geopolitischen Kompass des pakistanischen Militärs und seiner Geheimdienste etwas sehr grundlegend geändert hätte, ist nicht ersichtlich. Es ist damit zu rechnen, dass unter den Generälen in Rawalpindi und Islamabad noch immer die Maxime von der "strategischen Tiefe" in Afghanistan vorherrscht. In anderen Worten: Pakistan arbeitet darauf hin, dass Afghanistan von Kräften regiert wird, die man als Verbündete gewinnen und auch nach Möglichkeit mit steuern kann.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
alles liebe
Zurückweisung
"Je größer die Selbstliebe, desto schmerzlicher die Abweisung"
Rudolf Steiner und die Querdenker
Wirkt Impfen gegen Spiritualität?
Volkswagen T6.1 California
VW California
Tiny House auf vier Rädern
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB