Norbert Walter-Borjans (66) ist bundesweit durch den Ankauf sogenannter Steuer-CDs bekanntgeworden. Er war von 2010 bis 2017 Finanzminister in Nordrhein-Westfalen und dafür verantwortlich, dass das Bundesland 2012 mehrere CDs mit vermutlich gestohlenen Steuerdaten erwarb. Der kurz "Nowabo" genannte Politiker gilt in der Partei als beliebt.

Er tritt zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Saskia Esken (58) aus Baden-Württemberg an. Esken schrieb auf Twitter, die SPD solle offener und digitaler werden, eine neue politische Kultur in der Partei erarbeiten "und dabei von Kahrs (Vertreter des rechten Parteiflügels, Anm. d. Red.) bis Kühnert alle mitnehmen". Juso-Chef Kevin Kühnert, der nicht für den Vorsitz antritt, kann sich offenbar vorstellen, das Duo zu unterstützen: "Da würde ich die Partei in guten Händen sehen."

Esken und Walter-Borjans haben die Unterstützung des Landesverbands Nordrhein-Westfalen.

Bild: dpa(2) 28. August 2019, 19:412019-08-28 19:41:03 © SZ.de/blani/fued/mcs