bedeckt München 22°

Vox-Partei im Parlament:Der spanische Nationalismus erstarkt

Vox Wahl in Spanien

Erstarkter Nationalismus als Folge des katalanischen Separatismus: die Ultrarechte Vox zieht nun ins Parlament ein.

(Foto: Getty Images)

Als Gegenreaktion auf den katalanischen ist auch der spanische Nationalismus erstarkt. Die ultrarechte Vox zieht ins Parlament ein. Auch Spanien muss nun fremdenfeindliche Debatten fürchten.

Lange Zeit sah es so aus, als sei Spanien politisch eine Art Insel der Seligen. Trotz schwerer wirtschaftlicher Krise, die viele Menschen an den Rand der Existenz brachte, hatten Rechtsextremisten und andere Krawallmacher bei Wahlen keinen nennenswerten Erfolg.

Doch in Wahrheit hat sich das Protestpotenzial nur auf besondere Weise manifestiert: Der katalanische Separatismus schöpfte es für sich ab, schaffte es, den Menschen vorzugaukeln, alle ihre Probleme würden gelöst, wenn nur endlich der spanische Nationalstaat zerschlagen sei.

Das hat dazu geführt, dass in Spanien über nichts mehr anderes geredet und gestritten wird als über die Einheit des Landes. Diese Debatte überdeckt alle anderen nötigen Fragestellungen, etwa nach einem wirtschaftlichen Strukturwandel.

Als Gegenreaktion auf den katalanischen Nationalismus ist auch der spanische Nationalismus erstarkt, es gibt nun eine relevante Partei am äußersten rechten Rand, die von vergangener Größe träumt und gegen Migranten und Separatisten hetzt. Spanien muss ähnliche fremdenfeindliche Debatten wie die Mitte Europas fürchten.

Die dringend nötige Stabilität ist angesichts des zersplitterten Parteiensystems wieder nicht in Sicht. Sicher ist nur eines: Spanien ist nach der Wahl vom Sonntag alles andere als eine Insel der Seligen.

Politik Spanien Von Ruhm und strengen Strafen

Rechtspopulismus in Spanien

Von Ruhm und strengen Strafen

Am Sonntag wählt Spanien - und die Rechtspopulisten der Vox-Partei dürften ins Parlament einziehen. Während in anderen EU-Ländern Hetze gegen alles Fremde Wahlerfolge beschert, liegt die Popularität von Vox an anderen Themen.   Von Thomas Urban