bedeckt München
vgwortpixel

Politische Bewegungen:"Den Deutschen geht es vielleicht noch zu gut"

Cornelia Koppetsch

Cornelia Koppetsch, 51, lehrt an der Technischen Universität in Darmstadt. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören die Analyse der Gegenwartsgesellschaft sowie die Familien- und Geschlechterforschung.

Was Macron in Frankreich gelang, wird hier so bald nicht gelingen, sagt die Soziologin Cornelia Koppetsch.

SZ: Politische Gruppierungen abseits der Parteien liegen gerade sehr im Trend. In Italien ist Beppe Grillos Fünf-Sterne-Bewegung sehr erfolgreich, Emmanuel Macron hat es mit "En Marche" zum Präsidenten geschafft. Trauen Sie Sahra Wagenknecht auch einen solchen Erfolg zu?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Weltbevölkerung
Das Wachstum kennt kein Ende
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Archäologie
Wickie und die starken Frauen