Politische Bewegungen:"Den Deutschen geht es vielleicht noch zu gut"

Lesezeit: 3 min

Cornelia Koppetsch

Cornelia Koppetsch, 51, lehrt an der Technischen Universität in Darmstadt. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören die Analyse der Gegenwartsgesellschaft sowie die Familien- und Geschlechterforschung.

Was Macron in Frankreich gelang, wird hier so bald nicht gelingen, sagt die Soziologin Cornelia Koppetsch.

Interview von Thorsten Schmitz

SZ: Politische Gruppierungen abseits der Parteien liegen gerade sehr im Trend. In Italien ist Beppe Grillos Fünf-Sterne-Bewegung sehr erfolgreich, Emmanuel Macron hat es mit "En Marche" zum Präsidenten geschafft. Trauen Sie Sahra Wagenknecht auch einen solchen Erfolg zu?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Katholische Kirche
Bete, arbeite und beziehe Prügel
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Flüssigkeit
"Es gibt nichts Besseres als normales Wasser"
Reden wir über Geld
"Überlegen Sie sich sehr gut, wem Sie davon erzählen"
Kundendienst
Willkommen in der Servicewüste Deutschland
Italien
Der doppelte Mario Draghi
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB