SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

Lesezeit: 2 min

SZ am Morgen: Ukrainische Soldaten sitzen auf einem gepanzerten Mannschaftswagen auf dem Weg zur Frontlinie gegen russische Truppen in der Region Donezk.

Ukrainische Soldaten sitzen auf einem gepanzerten Mannschaftswagen auf dem Weg zur Frontlinie gegen russische Truppen in der Region Donezk.

(Foto: AFP)

Was wichtig ist und wird.

Von Leopold Zaak

Was heute wichtig ist

Ukrainische Stadt Lyman kurz vor der Rückeroberung. Seit Wochen gerät Russland in der strategisch wichtigen Stadt im Oblast Donezk immer weiter unter Druck und droht, eingekesselt zu werden. Putin gesteht erstmals Fehler bei der Mobilmachung ein. Am heutigen Freitag will er offiziell die Gebiete Donezk, Luhansk, Cherson und Saporischschja zu russischem Staatsgebiet erklären. Zum Liveblog

"Die Ukraine ist auch unser Land" Ein Gespräch mit der jemenitischen Friedensnobelpreisträgerin Tawakkol Karman über die Frage, wie der Krieg in Jemen mit Ukraine-Krieg zusammenhängt. Zum Interview

Mark Zuckerberg bereitet Meta auf Sparkurs vor. Beim Facebook-Konzern soll es nach Umsatzrückgängen einen Einstellungsstopp und Etatkürzungen geben. Meta werde 2023 kleiner sein als in diesem Jahr, sagt Zuckerberg. Zum Artikel

Bundeswehr-Soldaten warnten früh vor einer Übernahme der Taliban. Im Untersuchungsausschuss zum chaotischen Abzug der Bundeswehrtruppen geht es darum, wie die Lage so lange falsch eingeschätzt werden konnte. Jetzt zeigt sich: Es gab schon früh Befürchtungen über ein "Emirat 2.0". Zum Artikel

Sorge um Ausschreitungen vor Wahlen in Brasilien. Am Sonntag wählen die Brasilianer einen neuen Präsidenten. In Umfragen führt der linke Ex-Präsident Lula da Silva vor dem rechten Amtsinhaber Bolsonaro. Die Angst ist groß, dass angespannte Stimmung in Gewalt umschlägt. Zum Artikel

Alarm im Hinterhof der Nato. Die meisten Anrainerstaaten der Ostsee gehören dem Militärbündnis an. Wenn also hier zwei unterseeische Pipelines gesprengt werden, dann ist das extrem bedrohlich. Die Nato kündigt an, kritische Infrastruktur der Bündnispartner verteidigen zu wollen. Zum Artikel

Experten fordern weniger Hürden für Jobs in Deutschland. Die Bundesregierung will mit einem Punktesystem mehr ausländische Arbeitskräfte ins Land holen. Doch ein Gutachten zeigt: So wie geplant, wird es nicht funktionieren. Zum Artikel

Ampel-Regierung prüft Argumente der Berliner Richter zur Pannen-Wahl in Berlin. In der Hauptstadt stehen die Zeichen auf Wahlkampf: Die meisten Politiker bereiten sich auf Neuwahlen vor. Auch die Budnesregierung beschäftigt der Fall nun - denn in einigen Wahlkreisen könnte auch die Bundestagswahl wiederholt werden. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen

Bester Dinge

Wahre Schönheit. Die Ehefrau des Fußballspielers Lucas Veríssimo erkennt in einem Videospiel ihren Mann nicht wieder. Sie hat ihn im neuen Fußball-Videospiel Fifa 23 entdeckt. Zum Artikel

Zur SZ-Startseite
SZ am Morgen Abend Newsletter Banner Ukraine

Alle Nachrichten im Überblick
:SZ am Morgen & Abend Newsletter

Alle Meldungen zur aktuellen Situation in der Ukraine und weltweit - im SZ am Morgen und SZ am Abend. Unser Nachrichten-Newsletter bringt Sie zweimal täglich auf den neuesten Stand. Hier kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema