SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

Lesezeit: 2 min

Coronavirus - Frankfurt am Main

Ein Mann betritt in der Frankfurter Innenstadt ein Corona-Testcenter, das PCR-Tests anbietet.

(Foto: dpa)

Was wichtig ist und wird.

Julia Bergmann

Das Wichtigste zum Coronavirus

Inzidenz steigt weiter auf 452,4. Damit meldet das Robert-Koch-Institut erneut einen bundesweiten Höchstwert. Die Zahl der Neuinfektionen liegt bei 29 364. Die Omikron-Variante ist mittlerweile bei drei Personen in Deutschland nachgewiesen worden. Alle Nachrichten aus Deutschland im Überblick

Omikron: Der Druck auf die Ampel-Koalition steigt. "Es gibt nichts, was nicht in Betracht gezogen werden kann."Das twittert der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz. Ob das die erste Andeutung eines Lockdowns war, blieb zunächst offen. Offenbar will die Ampel zunächst ein wegweisendes Urteil abwarten: Am Dienstag will das Bundesverfassungsgericht entscheiden, ob die sogenannte Bundesnotbremse verfassungskonform war. Diese Regelung war die Basis für Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen bei besonders hohen Inzidenzen. Zum Artikel (SZ Plus)

Warum Omikron Impfungen noch dringender macht. Die neue Virusvariante weist ungewöhnlich viele Mutationen auf. Einige dieser Veränderungen helfen dem Erreger offenbar dabei, Menschen besonders leicht zu infizieren. Andere erleichtern es ihm womöglich, der Immunantwort von Infizierten zu entkommen - auch der, die durch die Impfung entstanden ist. Impfstoffhersteller beginnen bereits, ihre Vakzine weiterzuentwickeln. Die Zulassung könnte schnell erfolgen. Zum Artikel (SZ Plus)

Was heute wichtig ist

Neue Atomgespräche mit Iran beginnen. Die unter Trump ausgetretenen USA wollen unter Biden zum Atomabkommen zurückkehren. Die Frage ist, ob auch der neue iranische Präsident, der Hardliner Raisi, und das Regime unter dem Obersten Führer Ayatollah Chamenei dazu bereit sind. Iran hat das Abkommen nie gekündigt, ist aber immer weiter von den Bestimmungen abgerückt, die dem Atomprogramm des Landes enge Schranken setzen. Wenn die Verhandlungspartner nicht schnell eine Einigung erzielen, droht eine Eskalation des Konflikts am Golf. Zum Artikel (SZ Plus)

Prozess gegen engste Epstein-Vertraute beginnt. An diesem Montag beginnt in New York der Prozess gegen Ghislaine Maxwell. Der 59-Jährigen wird vorgeworfen, dem 2019 gestorbenen Millionär Jeffrey Epstein jahrelang minderjährige Frauen zugeführt zu haben, wohlwissend, dass dieser die Frauen sexuell missbrauchte. Mehrere Zeuginnen belasten Maxwell schwer. Bei einer Verurteilung drohen ihr bis zu 70 Jahre Haft. Zum Artikel (SZ Plus)

Leipzig verliert gegen Leverkusen. Vier Tage nach dem 5:0-Sieg in Brügge unterliegt RB Leipzig einem taktisch beeindruckenden Leverkusener Team mit 1:3. Bayer rückt mit dem Erfolg an die Ligaspitze heran. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen:

Bester Dinge

Es dreht sich was. Im Koalitionsvertrag wird mit dem Begriff "Plattenladen" Kultur erklärt. Das klingt ungeheuer zukunftsweisend. Zum Artikel

Zur SZ-Startseite
SZ am Morgen Abend Newsletter Banner

Zum Newsletter anmelden
:Die wichtigsten Nachrichten des Tages

Alles, was Sie heute wissen müssen: Lesen Sie im kostenlosen SZ am Morgen & Abend Newsletter die Nachrichten des Tages, zusammengefasst und eingeordnet von der SZ-Redaktion.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB