Naher Osten Iran am Limit

Das iranische Regime fürchtet die Wut der Frauen wegen der alltäglichen Unterdrückung mehr als US-Sanktionen.

(Foto: Reuters Photographer)

Teheran, kurz vor Beginn der neuen Sanktionen. Den Iranern geht es schlecht, viele protestieren. Aber sie wissen: Druck von außen hat dem Regime noch immer geholfen.

Von Paul-Anton Krüger

Wenn es in Iran ein Symbol für westliche Dekadenz gibt, dann ist es die Jeans. Das denken zumindest religiöse Hardliner. Die meisten anderen Iraner, vor allem die jungen, interessiert das nicht. Sie tragen Jeans, Männer und Frauen, viele verbinden damit nicht mal eine Protesthaltung.

2013 war das mal kurz anders. Da sagte Israels Premier Benjamin Netanjahu, wenn die Iraner frei wären, würden sie Jeans anziehen und westliche Musik hören. Tausende Iraner posteten daraufhin Fotos und Videoclips von ihren Hosen ins ...