bedeckt München 22°
vgwortpixel

Nach Anruf beim ZDF:CSU-Sprecher Strepp gibt auf

Der wegen des Anrufs beim ZDF in die Kritik geratene CSU-Sprecher Hans Michael Strepp hört auf. Parteichef Seehofer entsprach einer Bitte Strepps, ihn von seiner Aufgabe zu entbinden.

CSU-Sprecher Hans Michael Strepp

Nicht mehr Pressesprecher der CSU: Hans Michael Strepp ist zurückgetreten.

(Foto: SEYBOLDTPRESS)

Der wegen des Anrufs beim ZDF in die Kritik geratene CSU-Sprecher Hans Michael Strepp ist zurückgetreten. Parteichef Horst Seehofer habe Strepps Bitte entsprochen, ihn von der Aufgabe des Pressesprechers zu entbinden, teilte die CSU in München mit.

Strepp hatte am Wochenende in der "heute"-Redaktion des ZDF angerufen. Dabei versuchte er dem Sender zufolge vergeblich, einen Bericht in der Hauptnachrichtensendung um 19:00 Uhr über den Landesparteitag der bayerischen SPD in Nürnberg zu verhindern. Auf dem Delegiertentreffen am Sonntag wurde der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2013 gekürt.

In Kürze mehr auf Süddeutsche.de.

Politik und Medien

Wenn der Minister zweimal klingelt