China Frei und bewacht

Die chinesische Finanzchefin des Huawei-Konzerns Meng Wanzhou darf das Gefängnis in Kanada verlassen. Trotzdem verschärft sich der Konflikt zwischen den Ländern. Denn in China wurde ein ehemaliger kanadischer Diplomat festgenommen.

Von Lea Deuber

Die in Kanada festgenommene Finanzchefin des chinesischen Telekommunikationsausrüsters Huawei Meng Wanzhou kommt bis zu ihrer Verhandlung gegen Kaution frei. Das hat ein kanadisches Gericht am Dienstag nach einer dreitägigen Anhörung entschieden. Die 46-Jährige muss dafür eine Kaution von zehn Millionen kanadischen Dollar hinterlegen, umgerechnet 6,6 Millionen Euro. Sie muss auch alle Pässe abgeben. Laut US-Behörden soll sie mehrere chinesische und Hongkonger Ausweise besitzen. Meng erhält zudem die Auflage, sich innerhalb eines begrenzten Gebiets von Vancouver aufzuhalten und ein elektronisches Gerät ...