Die Protestbewegung, die sich vor allem über Social-Media-Kanäle wie Facebook und Twitter organisiert, hatte trotz einiger Protestverbote im Mai starken Zulauf erhalten. Insgesamt hatte die Bewegung zu Kundgebungen in rund 150 Städten aufgerufen. Landesweit haben sich über 60.000 Menschen an den Protesten beteiligt, davon allein etwa 25.000 in Madrid (Foto) - dem Zentrum der Protestbewegung. Weitere Städte des Protests sind Valencia, Sevilla und Barcelona.

Bild: REUTERS 9. Juni 2011, 16:242011-06-09 16:24:13 © sueddeutsche.de/dpa/rtr/jube