bedeckt München 10°

Sahra Wagenknecht:Wer ist hier bitte links?

Die Linke in NRW: Politikerin Sarah Wagenknecht

Sahra Wagenknecht sagt: "Mir zu unterstellen, ich wäre Rassistin, das ist einfach krank." Damit ist der Tonfall der Debatte ganz gut umrissen.

(Foto: Marcel Kusch / picture alliance / dpa)

Die Entfremdung zwischen Sahra Wagenknecht und ihrer Partei hat sich mit ihrem Buch eher zugespitzt. Nominiert haben die Linken in NRW sie jetzt trotzdem. Ob das funktionieren kann? Einige sagen: Nö.

Von Boris Herrmann

Zum unergründlichen Wesen von Sahra Wagenknecht gehört auch diese Stimmlage, die irgendwo zwischen Heiterkeit und Melancholie changiert. Genauso klingt sie jetzt am Telefon, kurz nachdem sie zur Spitzenkandidatin der nordrhein-westfälischen Linken für die Bundestagswahl nominiert wurde. Sie sagt: "Ich bin natürlich erleichtert. Nach diesem Vorlauf war ja alles offen. Insofern freue ich mich über die 61 Prozent."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Creative Highlights Symbolbilder Two little sisters running together in sunflower field model released Symbolfoto AWAF0
Psychologie
Alter Leib, junges Wesen
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Nur wenige Menschen sind während der Coronapandemie im April 2021 in der Kölner Innenstadt - hier auf der Hohe Straße -
Geldanlage
So können Anleger die Inflation schlagen
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Zur SZ-Startseite