Leserdiskussion Ihre Meinung zur Regierungsbildung in Italien

Sergio Mattarella (r), Präsident von Italien, spricht nach einem Treffen mit Giuseppe Conte vor Journalisten.

(Foto: dpa)

Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtsnationale Partei Lega sind mit ihrer geplanten Regierungsbildung überraschend gescheitert. Nachdem sich Präsident Mattarella weigerte, einen europakritischen Finanzminister zu nominieren, will die Fünf-Sterne-Bewegung ihn absetzen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.