Leserdiskussion Gefährden Eliten unsere Demokratie?

Hartmann zählt zur Elite die Personen, die gesellschaftliche Entwicklungen maßgeblich beeinflussen können - etwa 1000 bis 4000 Personen aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, aber auch etwa aus dem Sport.

(Foto: REUTERS)

Die Zusammensetzung der Eliten in Deutschland hätte zu Rechtspopulismus und Politikverdrossenheit geführt, sagt der emeritierte Soziologie-Professor Michael Hartmann. Da sich diese immer mehr von der Bevölkerung entfernten, müsse man das Spitzenpersonal austauschen oder über Arbeiterkinderquoten diskutieren. Stimmen Sie zu?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.