bedeckt München

Landtag - Dresden:Sondersitzung des Sächsischen Landtags zur Corona-Pandemie

Corona
Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dresden (dpa/sn) - Der Sächsische Landtag berät heute ein weiteres Mal über Schutzmaßnahmen in der Corona-Pandemie. Die Sondersitzung kam auf Antrag der AfD-Fraktion zustande. Sie stellte den einzigen Tagesordnungspunkt unter den Titel "Endlos-Lockdown beenden - Bürger und Unternehmen eine klare Perspektive bieten". Die AfD hatte schon in den vergangenen Wochen wiederholt ein Ende des Lockdowns gefordert. Viele in der Partei halten die Schutzmaßnahmen für überzogen. Im Herbst 2020 war der Landtag in Dresden schon einmal auf Wunsch der AfD zu einer Sondersitzung zusammengetreten. Damals lehnte sie das Infektionsschutzgesetz des Bundes als Einschränkung der Grundrechte ab.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) wird unterdessen am Mittwoch erneut mit seinen Länderkollegen und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über die weiteren Maßnahmen in der Corona-Pandemie beraten. Der Corona-Lockdown mit einem umfangreichen Herunterfahren des öffentlichen Lebens ist zunächst bis zum 7. März befristet.

© dpa-infocom, dpa:210302-99-659466/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema