bedeckt München

Landwirtschaft:Zwischen allen Stühlen

Klöckner Landwirtschaft

Sie habe "viel erreicht unter der Schwelle dessen, was gesellschaftliche Empörung auslöst", sagt Julia Klöckner - und meint zum Beispiel die Küken.

(Foto: Bernd von Jutrczenka/picture alliance/dpa)

Als Landwirtschaftsministerin wollte Julia Klöckner für einen Aufbruch in der Agrarpolitik stehen. Nun wird sie von Bauern und dem Handel gleichermaßen angefeindet. Was ist da schiefgelaufen?

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Es ist dunkel, kalt, und Julia Klöckner reicht es. "Ey Leute, so nicht", ruft sie. "Irgendwann ist auch mal gut." Das ganze driftet ihr zu sehr in Richtung Stammtisch ab, außerdem ist es schon spät. Am Ende geht auch diese Aktion schief.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
CSU
Die One-Man-Partei
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Reiserecht
Leider positiv
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Zur SZ-Startseite