IQB-Bildungstrend:Wo Grundschulkinder am wenigsten lernen

IQB-Bildungstrend: Fast jeder fünfte Viertklässler in Deutschland erreicht im Lesen nicht einmal das Mindestniveau.

Fast jeder fünfte Viertklässler in Deutschland erreicht im Lesen nicht einmal das Mindestniveau.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa)

Wie gut sind Viertklässler in Deutsch und Mathe? Eine Studie liefert Zahlen, die "nicht hinnehmbar sind". Doch unter den Bundesländern gibt es zumindest einen Aufsteiger.

Von Paul Munzinger

Mit dramatischen Wertungen und dringlichen Appellen halten sich wissenschaftliche Studien normalerweise zurück. Sie lassen lieber die Zahlen sprechen. Beim IQB-Bildungstrend 2021, der untersucht, wie gut Viertklässler in Deutschland lesen, schreiben und rechnen können, ist das anders: Die Ergebnisse lieferten ein "besorgniserregendes Bild", heißt es in der am Montag veröffentlichten Studie. "Es dürfte Einigkeit darüber bestehen, dass solche Zahlen nicht hinnehmbar sind."

Zur SZ-Startseite
Schulsystem

SZ PlusSchule und Forschung
:Bildungsrepublik Deutschland

Was ist guter Unterricht? Was macht eine gute Lehrerin aus? Wie gerecht sind Noten? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beantworten die großen Fragen rund ums Thema Schule.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: