Impfpflicht:Das letzte Mittel

Lesezeit: 4 min

Impfpflicht: undefined
(Foto: Illustration: Stefan Dimitrov)

Eine tiefgehende Grundsatzdebatte wäre wichtig, bevor die Politik eine allgemeine Impfpflicht beschließt. Bisher ist nicht ausgeschlossen, dass Impfverweigerer nicht doch in Haft kommen könnten - viele weitere Fragen sind auch noch offen.

Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

Die Bekämpfung der Pandemie war in ihren bald zwei Jahren reich an Wendungen, aber der bemerkenswerteste U-Turn betrifft die Impfpflicht. Erst wurde sie von der Politik nahezu einhellig ausgeschlossen. Inzwischen plädiert eine Mehrheit, zu der sogar die FDP gehört, offen für ihre Einführung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Micky Beisenherz über Elon Musk und Twitter
Der große Abfuck
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Beruf und Freizeit
Wozu eigentlich noch arbeiten?
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
Zur SZ-Startseite