100. Geburtstag von Heinrich HarrerDer den Dalai Lama lehrte

Extrembergsteiger, Forscher und Lehrer des Dalai Lama: Heinrich Harrers Leben verlief alles andere als normal. Der Österreicher bezwang die berüchtigte Eigernordwand und gewann den Dalai Lama als Freund. Obwohl er Mitglied bei NSDAP und SS war - und die Nazis seine Erfolge zu Propaganda-Zwecken genutzt hatten.

Extrembergsteiger, weltbekannter Forscher und Lehrer des Dalai Lama - Superlative prägten das Leben Heinrich Harrers. Der Österreicher bezwang die berüchtigte Eigernordwand und erklärte dem Dalai Lama, wie ein Fotoapparat funktioniert. Am 6. Juli wäre er 100 Jahre alt geworden. Harrers Beliebtheit hielt bis zum Schluss - trotz brauner Flecken in seiner Vergangenheit.

Heinrich Harrer entwickelte schon früh eine Leidenschaft für die Berge. 1912 kam er als Sohn eines Postbeamten in Hüttenberg in Kärnten auf die Welt. In Graz studierte er Sport und Geografie, arbeitete aber nach seiner Lehramtsprüfung als Bergführer und Skilehrer. Der begeisterte Sportler wurde 1936 in die Ski-Olympiamannschaft berufen, allerdings nahm das Team wegen eines Streits nicht an dem Wettbewerb teil. Ein Jahr später wurde Harrer Trainer der österreichischen Damen-Ski-Nationalmannschaft.

Bild: Sueddeutsche Zeitung Photo 6. Juli 2012, 15:192012-07-06 15:19:13 © Süddeutsche.de/fhu