Erdbeben in Nepal 101-Jähriger nach sieben Tagen aus Trümmern gerettet Erdbeben in Nepal Erdbeben in Nepal

Die Regierung hatte die Hoffnung bereits aufgegeben: Doch nun haben Helfer in Nepal Überlebende aus den Trümmern geborgen. Bei einem der Geretteten soll es sich um einen Mann handeln, der mehr als 100 Jahre alt ist. mehr...

Himalaja Gefangene des Berges

Eine von dem schweren Erdbeben ausgelöste Lawine hat das Basislager am Mount Everest zum Teil verschüttet. Zahlreichen Bergsteigern weiter oben könnte der Rückweg durch die Eisfelder abgeschnitten sein. Die Lage ist bedrohlich. Von Birgit Lutz mehr...

Erdbeben in Nepal Naturkatastrophe im Himalaya Bilder
Naturkatastrophe im Himalaya Nachbeben erschüttern Nepal

Einen Tag nach dem schweren Erdbeben in Nepal suchen Rettungskräfte und internationale Helfer mit Hochdruck nach Überlebenden. Doch die Situation ist schwierig, es fehlt an Geräten, Strom und Lebensmitteln. Und immer wieder bebt die Erde. mehr...

Death Toll Rises Following Powerful Earthquake In Nepal Zerstörte Kulturschätze nach Erdbeben Was Nepal verliert

Nach dem Himalaya-Beben sind Tote zu betrauern, aber auch unersetzliche Tempel, Türme und Pagoden. Nepal verliert sein kulturelles Erbe - und vermutlich auch dringend benötigte Touristen. Von Irene Helmes mehr...

Erdbeben in Nepal Erdbeben in Nepal Erdbeben in Nepal Bilder der Zerstörung

Zerstörte Häuser, traumatisierte Menschen, Rettungskräfte auf dem Weg ins Einsatzgebiet: Das Erdbeben in Nepal hat schwerste Schäden angerichtet. Fotos lassen das Ausmaß erahnen. mehr... Bilder

Man cries as he walks on the street while passing through a damaged statue of Lord Buddha a day after an earthquake in Bhaktapur Erdbeben im Himalaya Naturkatastrophe trifft eines der ärmsten Länder der Welt

Das Erdbeben hat eine der ärmsten Gegenden der Erde getroffen. Die Lebenserwartung in dem Staat am Südrand des Himalaya ist eine der geringsten in ganz Asien. Das Beben ist auch wirtschaftlich eine Katastrophe. mehr...

Erdbeben in Nepal Erdbeben im Himalaya Bilder
Erdbeben im Himalaya Mehr als 1300 Tote bei schwerem Erdbeben in Nepal

Die Zahl der Opfer steigt immer weiter: Nach heftigen Erdstößen der Stärke 7,9 sind im Himalaya-Staat Nepal weit mehr als 1000 Menschen getötet worden. Am Mount Everest sind mehrere Bergsteiger von einer Lawine erfasst worden. Die Regierung in Kathmandu hat den Notstand ausgerufen. mehr...

Erdbeben Erdbebenrisiko im Himalaya Erdbebenrisiko im Himalaya Warnung vor dem großen Knall

Im Norden Indiens gab es das letzte Mal im Jahr 1505 ein großes Erdbeben. Doch schon seit Jahren halten manche Seismologen die Region im Himalaya für stark gefährdet. Jetzt scheinen sich ihre Prognosen bewahrheitet zu haben. Von Priyanka Pulla, Science mehr...

Handout photo of people gathering near a helicopter belonging to Nepal Army used to rescue avalanche victims at Thorang-La in Annapurna Region Rettungsaktion im Himalaya Schneesturm tötet 29 Wanderer

Rettungskräfte suchen im Himalaya nach Überlebenden, noch immer werden Dutzende Wanderer vermisst. Ein heftiger Schneesturm hat in Nepal mindestens 29 Menschen das Leben gekostet. mehr...

Nepal Manaslu Himalaja Trekking am Manaslu in Nepal Reis für den Riesen

Trekking ist die ungefährlichere Variante, den Himalaja zu erleben. Aber auf einer Tour um den Manaslu zeigt sich: So einfach ist es nicht. Ganz abgesehen von Mulis, Flötenspielern und Schamanen. Von Titus Arnu mehr...

Japanese mountaineer Takako Arayama leads climbers on way  to top of Mount Everest Bilder
Tourismus extrem am Mount Everest Hinauf in der Herde

Früher stiegen 25 Menschen im Jahr auf den Mount Everest, heute stehen 500 Bergsteiger Schlange auf dem Weg nach oben. Der höchste Berg der Welt ist ein Symbol für die Entwicklung vieler Urlaubsorte zum reinen Konsumprodukt. Von Dominik Prantl mehr...

Mingma Sherpa Ausnahmebergsteiger mit Mission

Mingma Sherpa ist Bergführer auf dem Mount Everest und einer der wenigen einheimischen Expeditionsveranstalter. Nach dem tödlichen Lawinenunglück kämpft er für bessere Arbeitsbedingungen seiner Kollegen - und gegen die Regierung. Von Hans Gasser mehr...

Mount Everest Hillary Step Nepal Himalaya Tourismus auf dem Mount Everest Am Problemberg

Wenn die Hoffnungen der Bergsteiger und Abenteurer auf die Probleme des Massentourismus und der Einheimischen treffen: Nach dem tödlichen Lawinenunglück rücken die Schwierigkeiten am Mount Everest in den Blick. Eine Bestandsaufnahme. Von Carolin Gasteiger mehr...

Mount Everest Lawinenunglück am Mount Everest Nepals Regierung will Sherpa-Ausstand verhindern

Die Sherpas am Mount Everest wollen nach dem Tod von 16 Kollegen in dieser Saison nicht mehr zum höchsten Gipfel der Welt aufsteigen. Eine Regierungsdelegation ist ins Basislager geflogen, um den Ausstand abzuwenden. mehr...

Wahl in Indien Wahlen zur Lok Sabha Wahlen zur Lok Sabha Risse in Indiens verkrusteten Verhältnissen

Meinung Dem politischen Establishment fällt es immer schwerer, sich seine Macht auf alte Weise zu sichern - viele Inder sehnen sich nach Wandel. Favorit der Wahl ist Hindu-Nationalist Narendra Modi. Aber der Politiker weckt auch eine wichtige Sorge. Ein Kommentar von Arne Perras mehr...

Gänse Zugvögel Die Überflieger

Kein Vogel fliegt so hoch wie die Streifengans. Sie überquert regelmäßig den Himalaja - weil sie mit erstaunlich wenig Sauerstoff auskommt. Wie wenig, haben Forscher erkundet, indem sie die Tiere auf Laufbänder setzten. mehr...

Berge Himalaya Nepal Himalaya bei Nacht Magische Gipfel im Mondschein

Je länger man seine Berge betrachtet, desto größer ist die Faszination des Himalaya. Der Fotograf Anton Jankovoy hat diesen Zauber eingefangen. Der Ukrainer will "Bewusstsein für das Leben" wecken. Das ist ihm gelungen. mehr...

Bayern-Hymne Bayern-Hymne auf 8206 Metern Video
Bayern-Hymne auf 8206 Metern "Reinblasen wie ein Stier"

Auf 8201 Metern hat Johann Schmuck die Bayern-Hymne hinausposaunt. Der Lohn für seine musikalische Leistung: ein Kasten Bier und ein Abendessen. Ein Gespräch über dünne Luft, lebensgefährliche Abenteuer und die magische Kraft von Buttermilch. Von Heiner Effern mehr...

Film 'Upside Down' mit Kirsten Dunst im Kino Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Küssen quasi unmöglich

In "Upside Down" mit Kirsten Dunst steht die Welt Kopf, in der Romanverfilmung "Feuchtgebiete" werden die Grenzen des Ekels ausgelotet und in "Kid-Thing" löst ein Mädchen Spielplatzfehden aus. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kino-Kritikern mehr...

Politicker Indische Soldaten an Grenze zu Pakistan getötet

Fünf indische Soldaten sind in der Unruheregion Kaschmir im Grenzgebiet zu Pakistan getötet worden. mehr... Politicker

Ganges Wasser Wasserversorgung Wasser und Klimawandel Entwarnung für Indus und Ganges

Entgegen früheren Warnungen wird den Menschen am Indus und am Ganges bis 2100 das Wasser wohl nicht ausgehen - sagen Klimamodelle. Aber die Erkenntnisse sind durchwachsen. mehr...

Politicker Bhutaner strafen Regierung ab

Im kleinen Himalaya-Staat Bhutan haben die Menschen zum zweiten Mal in der Geschichte des Landes ein neues Parlament gewählt - und prompt die Regierung abgestraft. mehr... Politicker

Die Eroberung des Mount Everest Cover 60 Jahre Mount-Everest-Erstbesteigung "Das hat dieser Berg nicht verdient"

Vor 60 Jahren standen zum ersten Mal Menschen auf dem Gipfel des Mount Everest: Sir Edmund Hillary und Tenzing Norgay. Bis heute gilt der höchste Berg der Welt als Inspiration. Was prominente Bergsteiger über ihn sagen - mit historischen Fotos der Erstbesteigung. Von Carolin Gasteiger mehr...

Medienberichte China und Indien legen Grenzkonflikt bei

Schon seit 1962 streiten China und Indien um die Kaschmir-Region. Der genaue Grenzverlauf wurde nie festgelegt, immer wieder gab es Zwischenfälle - auch in den vergangenen Wochen. Doch jetzt deutet sich endlich eine friedliche Lösung des Konfliktes an. mehr...

Himalaya Hinduismus in Nepal Hinduismus in Nepal Polizei geht in Kathmandu gegen heilige Kühe vor

Kühe sind für die Hindus in Nepal heilige Tiere. Doch auf den Straßen der Hauptstadt Kathmandu soll ihre Narrenfreiheit nun vorbei sein. Polizisten führen sie ab, weil sie Unfälle und Staus verursachen. mehr...