Nach AnschlagHalle trauert

Nach dem Anschlag mit zwei Toten versammeln sich am Abend Hunderte Menschen, um gemeinsam zu trauern. Bilder aus einer getroffenen Stadt.

In Halle (Saale) spielten sich am Mittwochnachmittag dramatische Szenen ab. Ein mutmaßlich rechtsradikaler Einzeltäter versuchte in eine Synagoge einzudringen und tötete zwei Menschen. Die Polizei riegelte den Tatort ab und sicherte bis spät in die Nacht Spuren.

Bild: AFP 10. Oktober 2019, 03:292019-10-10 03:29:45 © SZ.de/dpa/afp/lalse