Guttenberg in AfghanistanEr kann das tragen

Wenn er reist, wird auch aus Kameras scharf geschossen: Karl-Theodor zu Guttenberg macht aus seinem Truppenbesuch in Afghanistan ein Fotoshooting. Mit Helm, Schutzweste und Fliegerbrille. So viel Pose war selten.

Donnerstag, 26. August. Zwei Tage vor dem Abflug nach Afghanistan. Karl-Theodor zu Guttenberg besucht die schnellen Einsatzkräfte des Sanitätsdienstes der Bundeswehr. Für ihn eine Art Übungseinsatz für den großen Auftritt am Hindukusch. Die meisten seiner Vorgänger hätten sich mit einem feuchten Händedruck vom Chefarzt zufriedengegeben. KT ist mittendrin statt nur dabei, und die Fotografen an seinen Hacken. Kleiner Schönheitsfehler: Ein Mundschutz hätte dem Minister hier auch gut gestanden.

Bild: APN 29. August 2010, 16:552010-08-29 16:55:15 © sueddeutsche.de/woja