Proklamation:Nur das Tintenfass stört

Lesezeit: 4 min

Proklamation: Prinz William und Königsgemahlin Camilla in Begleitung von Königs Charles III. vor dem Accession Council.

Prinz William und Königsgemahlin Camilla in Begleitung von Königs Charles III. vor dem Accession Council.

(Foto: WPA Pool/Getty Images)

Im St. James's Palace wird Prinz Charles zu König Charles III. vereidigt und ausgerufen. Mit einem Ritual, das einen beim Zuschauen ein paar Jahrhunderte zurück katapultiert.

Von Michael Neudecker, London

Entschuldigung, sagt die Frau zu einem der vielen Ordner in den neongelben Signaljacken auf der Mall zum Buckingham Palace, ob man denn vor bis zum Palast komme? "Natürlich", antwortet der höfliche Ordner, "aber es könnte viel los sein da vorne", was die britische Umschreibung ist für: Vergessen Sie's. Am Wochenende floss wieder ein kontinuierlicher Menschenstrom über die Mall, die lange und breite Allee vom Trafalgar Square zum Palast, wobei es auch gut sein kann, dass der Strom seit Donnerstagabend nie gänzlich abgerissen ist. Der Tod von Queen Elizabeth II. vereinnahmt das ganze Land, Fußballspiele sind abgesagt, auf Festen wird keine Musik gespielt, das Parlament legt eine zehntägige Pause ein. Stattdessen gehen viele Briten zum Palast, um Blumen niederzulegen. Es sind so viele, dass sie längst den angrenzenden Green Park zur offiziellen Blumenablagestätte erklärt haben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
boecker
Leben und Gesellschaft
»Frauen geben sich oft selbst die Schuld«
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Two sad teens embracing at bedroom; Trauer
Tod und Trauer
Wie man trauernden Menschen am besten hilft
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Zur SZ-Startseite