bedeckt München 20°

Für Fußball-WM und Olympia:Brasilien kauft deutsche Panzer

Schutz vor Terrorangriffen: Ein Gepard 1A2-Flak-Panzer im April 2013 auf einer Waffenmesse in Rio de Janeiro, Brasilien.

(Foto: AFP)

Weltjugendtag, Fußball-WM und Olympia: Um gegen Terrorangriffe bei Großereignissen gewappnet zu sein, will Brasilien 34 deutsche Flugabwehr-Panzer kaufen. Schon im Juni könnten die ersten geliefert werden.

47,5 Tonnen ist jeder der Panzer schwer, sie wurden mit neuen, effizienteren Radaranlagen ausgestattet: Für bevorstehende Großereignisse wie den katholischen Weltjugendtag in diesem Jahr und die Fußballweltmeisterschaft 2014 rüstet Brasilien mit deutschen Panzern auf.

Die Panzer vom Typ Gepard 1A2 würden benötigt, um bei den Großereignissen die Menschen in den Stadien zu schützen, sagte Brigade-General Marcio Roland Heise dem Nachrichtenportal G1. Solche Großereignisse seien potenzielle Anschlagsziele. Dank neuer Technik sollen die Geschütze bis ins Jahr 2030 einsatzfähig bleiben.

Das brasilianische Verteidigungsministerium erklärte, die insgesamt 34 Flugabwehr-Panzer sollen in Etappen geliefert werden. Ein entsprechender Vertrag werde vermutlich noch diese Woche, spätestens aber nächste Woche unterzeichnet, sagte General Heise. Acht Panzer sollen danach noch im Juni in Brasilien ankommen, der Rest bis 2015. Nach Medienberichten beläuft sich der Gesamtpreis auf rund 30 Millionen Euro.

Der katholische Weltjugendtag, an dem auch Papst Franziskus teilnehmen will, findet im Juli in Rio de Janeiro statt. Am 15. Juni beginnt der Confederations Cup und Papst Franziskus wird im Juli zum Weltjugendtag in Rio de Janeiro (23.-28. Juli) erwartet. 2014 ist Brasilien zudem Gastgeber der Fußball-WM und 2016 werden in Rio die Olympischen Spiele ausgetragen.

© Süddeutsche.de/Reuters/AFP/dpa/jasch/vks
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema