bedeckt München 13°
vgwortpixel

Mysteriöser Kriminalfall:Tod in Manhattan

Hotel Pennsylvania, New York, USA

Stürzte aus dem zehnten Stock dieses Hotels in Manhattan: Frank Olson.

(Foto: picture alliance / Mary Evans Pi)

Der Wissenschaftler Frank Olson arbeitete für die CIA an Versuchen zur Bewusstseinskontrolle. 1953 stürzte er aus dem 10. Stock eines Hotels in New York. Brachte ihn der Geheimdienst um?

Vom LSD-Microdosing in Kreativberufen über Ayahuasca-Selbsterfahrungstrips bis hin zu medizinischen Projekten, die Möglichkeiten einer psycholytischen Psychotherapie testen: Unsere Zeit ist von neuer psychedelischer Offenheit geprägt wie zuletzt in den Sechzigern. Doch weckten Halluzinogene während des Kalten Krieges auch Begehrlichkeiten auf dem Feld der psychischen Kriegsführung, wie der bis heute ungeklärte Tod des Frank Olson zeigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Mietmarkt
Die Zukunft von Airbnb
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Coronakrise und Einkaufen
"Sie sind an Position 32 985"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Coronavirus
Scheitert Italien, scheitert Europa
Zur SZ-Startseite