bedeckt München 15°

Leserdiskussion:Ihre Meinung zum Rauswurf von Sicherheitsberater Bolton

John Bolton gilt als Hardliner, als militärischer Falke, aber auch als jemand, der Trump nicht nach dem Mund redete.

(Foto: AP)

US-Präsident Trump hat sich von seinem Nationalen Sicherheitsberater Bolton getrennt. Grund seien starke Meinungsverschiedenheiten. Das könne man nur begrüßen, kommentiert SZ-Autor Paul-Anton Krüger, denn außer maximalem Druck und Militärschlägen falle Bolton wenig ein.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.