Diplomatie Ein Morgen mit Sergej Lawrow

Außenminister Heiko Maas besucht seinen Kollegen in Moskau und beherzigt das, was bei Pressekonferenzen mit diesem grundsätzlich sinnvoll ist: Widerworte zu geben.

Von Daniel Brössler, Moskau

Sergej Lawrow wirkt muffelig an diesem Morgen. Anders gesagt: so wie immer. Soeben hat er eine Stunde lang im kleinen Kreis mit Heiko Maas gesprochen. Nun, zu Beginn des größeren Delegationsgesprächs, leiert der russische Außenminister herunter, was es in letzter Zeit so gegeben hat an Kontakten zwischen Deutschen und Russen. Der Handel entwickle sich "durchaus" positiv, die außenpolitische Zusammenarbeit auch. Zumindest zum Krach scheint es nicht gekommen zu sein. Zu irgendeiner nennenswerten Einigung aber auch nicht.

Maas ist vor allem ...