bedeckt München 17°
vgwortpixel

Deutsche Dschihadisten:Wieso Dschihadisten mit gefundenen Drogen posieren

Dabei stießen Neumann und seine Kollegen vor einigen Wochen auch auf das Foto eines weiteren Mitglieds der Lohberger Brigade. Der ehemalige Berufsschüler Mustafa K. posiert darauf mit den abgetrennten Köpfen mehrerer Gegner. Ob er an der Tötung der Männer beteiligt war, ist unklar.

Seit einigen Tagen ist der 24-Jährige auf Bildern bei Facebook zu sehen, die ihn bei einem Drogenfund zeigen. Dazu kommentiert er: "Alhamdulillah mit Allahs Erlaubnis haben wir einen kurdischen Drogen Dealer in Mimbij erwischt, er stellt sogar Kokain her, hier sind ein paar Fotos von heute morgen Kokain, crystels, Pepp, teofilin, alles dabei, wir behandeln ihn noch als Muslim aber wir vermuten das er von PKK ist das wird noch untersucht Insha Allah. ISIS"

(Foto: Facebook/oH)
(Foto: Facebook/oH)
(Foto: Facebook/oH)

Es sind solche Nachrichten, die offenbar immer noch Islamisten aus Deutschland nach Syrien locken. Welche Rolle sie in Syrien und nun im Irak spielen, lässt sich derzeit schwer beurteilen. Selbst die deutschen Sicherheitsbehörden können nicht genau sagen, wie viele der etwa 320 Islamisten aus Deutschland tatsächlich kämpfen. Oft ist unklar, was Propaganda ist und was Realität. Sie wissen nur, dass Monat um Monat neue Radikale ausreisen - zuletzt offenbar ein junger Mann mit rotem Bart und schüchternem Lächeln. Ein Dschihadist, der sich Abu Usamah nennt, hat erst vor einigen Tagen ein Foto von ihm auf Twitter gepostet.

Darunter steht "Abu Muhammad al-Almani - A German brother who came to Islam and joined Doula shortly after" - und der Aufruf an weitere Dschihad-Interessenten: "Worauf wartet ihr noch?"

Für den Dschihadismus-Forscher Peter Neumann jedenfalls ist es ohnehin nur eine Frage der Zeit, bis deutsche Dschihadisten sich auch aus dem Irak zu Wort melden. "Ich gehe davon aus, dass sie früher oder später auch in diesen Gebieten auftauchen werden."

Linktipps: Weitere Texte zum Thema finden Sie auf der Übersichtsseite "Deutscher Dschihad". Hintergrund-Informationen über Isis finden Sie unter anderem in dieser SZ-Analyse über die Strategie der Sunniten-Miliz

© SZ.de/mati

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite