bedeckt München 12°

Kirche:Gott - der beste Arzt?

Gottesdienst in der Freikirche

So sah ein Gottesdienst in einer freikirchlichen Gemeinde vor Corona aus - hier ein Beispiel aus Baden-Württemberg.

(Foto: Uli Deck/picture alliance/dpa)

Martin Fritz ist evangelischer Theologe. Warum Freikirchen häufig zu Corona-Hotspots werden, was das mit gefühlsbetonter Frömmigkeit zu tun hat und weshalb manche glauben, dass mit der Pandemie die Endzeit angebrochen ist.

Interview von Annette Zoch, München

SZ: Herr Fritz, ich zähle mal auf: Frankfurt, Bremerhaven, Linz, Karlsruhe, Schwegenheim, Euskirchen, Westertimke, zuletzt Lemgo, Bad Gandersheim und Altenkirchen - das sind alles Corona-Cluster, die im Umfeld von freikirchlichen Gemeinden oder Bibelschulen aufgetreten sind. Warum werden Freikirchen so oft zu Hotspots?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bamberg, Deutschland 04. Januar 2021: Ein Kind sitzt an einem Tisch in einer Wohnung auf dem ein aufgeklappter Laptop mi
Schule und Homeschooling
So geht es nicht weiter
Schifferdecker NSU Podcast
NSU und rechter Terror
Deutsche Abgründe
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
ffp2-Maske
FFP2-Masken
"Das hatte der Minister ganz anders versprochen"
Zur SZ-Startseite