bedeckt München 14°

Brasilien:Sie tanzen und sie sterben

June 11, 2020, Rio De Janeiro, Rio de Janeiro, Brazil: Activists from the non-governmental organization (NGO) Rio de Pa

Komm mit mir an die Copacabana: Aber Vorsicht, es könnte sein, dass man über ein paar Gräber stolpert, von Aktivisten gegraben, um an all die Covid-19-Toten zu erinnern.

(Foto: Fernando Souza / imago images / ZUMA Wire)

Gar nicht so lange her, da war Brasilien noch ein aufstrebender Gigant. Aber die Kombination von Bolsonaro und Corona ist im wahrsten Sinne tödlich.

Von Christoph Gurk

Natürlich hat auch Tarita Arruda die Videos gesehen von den Gräbern am Strand. Einhundert waren es, immer zehn nebeneinander, ordentlich aufgereiht im feinen Sand der Copacabana. Dort, wo sich sonst Frauen in Bikinis zeigen, die nicht ohne Grund Fio-Dental heißen, Zahnseide, steckten jetzt schwarze Kreuze im Strand. Aktivisten hatten sie aufgestellt, als fotogenen Protest gegen die Regierung, in Gedenken an die mehr als 44 000 Menschen, die das Coronavirus in Brasilien schon getötet hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Hongkong Proteste London
Hongkong
Liebeserklärung an eine unfreie Stadt
Corona Simulation Teaser Storytelling grau
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
Paar 2
SZ-Magazin
»Krass, wie weit wir gekommen sind«
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite