Armin Laschet im Porträt:Der ewige Zweite wird zum Allerersten

Lesezeit: 5 min

Ein Fingerzeig an die Kamera: Laschet spricht die Delegierten in seiner Bewerberrede direkt an. (Foto: REUTERS)

Armin Laschet hat oft genug verloren. Auf dem Parteitag spielt er mit seinen Schwächen - und gewinnt. Doch jetzt muss der neue CDU-Vorsitzende noch etwas klären.

Von Christian Wernicke, Düsseldorf

Nein, kein Triumph! Dieser Sieger reckt keine Faust, er zeigt kein breites Lachen im Moment des Erfolgs. Armin Laschet hat, da ihm am Samstag ein Monitor den Sieg verkündet, nur gelächelt: 521 zu 466. Laschet schiebt kurz die Unterlippe hoch, als wolle er sagen: "Geschafft!" Durchatmen. Danke fürs Vertrauen. Abgang.

Zur SZ-Startseite

MeinungNeuer CDU-Chef
:Absage an die One-Man-Show

Kommentar von Robert Roßmann

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: