70 Jahre Bundesverfassungsgericht:"Manchmal werden wirklich gänzlich neue Grundrechte erfunden"

Lesezeit: 6 min

Bundesverfassungsgericht urteilt zum Tarifeinheitsgesetz

Farben der Verfassungshüter: Die scharlachroten Roben mit weißem Jabot sind der Florentiner Richtertracht des 15. Jahrhunderts nachempfunden - ein Kostümbildner aus Karlsruhe hat sie entworfen.

(Foto: Uli Deck/DPA)

Sieben Jahrzehnte Rechtsprechung im Dienst der demokratischen Grundordnung: Wie hat Karlsruhe diesen großen Anspruch bewältigt - und welche Aufgaben drängen aktuell? Ein Gespräch mit Rechtsprofessorin Anna Katharina Mangold.

Interview von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

Das Bundesverfassungsgericht wird diesen Dienstag 70 Jahre alt und genießt ungebrochen das Vertrauen der Bevölkerung. Eine Karlsruher Heldengeschichte. Aber auch Helden haben dunkle Seiten, wie die Rechtswissenschaftlerin Anna Katharina Mangold erklärt. Manches Urteil habe mehr geschadet als geholfen - und auch aktuell warteten große Probleme, bei denen sich Karlsruhe erst noch beweisen müsse.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Reden wir über Geld
"Überlegen Sie sich sehr gut, wem Sie davon erzählen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB