bedeckt München 17°
vgwortpixel

Bruno Rodríguez im Interview:"Kuba will keine Schocktherapie"

Kubas Außenminister Parrilla bei Steinmeier

Bruno Rodriguez Parrilla, Außenminister von Kuba, bei einer Pressekonferenz mit Bundesaußenminister Steinmeier im Auswärtigen Amt in Berlin.

(Foto: dpa)

Außenminister Bruno Rodríguez kündigt im SZ-Interview Reformen an, mehr Marktwirtschaft und bessere Bedingungen für Investoren auf der Insel. Die soll im Kern aber sozialistisch bleiben.

SZ: Herr Minister, Kuba steht an einem Wendepunkt seiner Geschichte. Was führt Sie gerade jetzt nach Deutschland?

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Kanada vor der Wahl
Seht, ein Mensch
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Ruinerwold
"Er wirkte seltsam weggetreten"
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"